Springe zum Inhalt

2 Berater online

SoftEd Blog – Aktuelle Fach­beiträge rund um die IT

· · Thema: OpenSource

Hängende SIP-Channels im Asterisk-cli beenden

Manchmal kommt es vor, dass bei Asterisk SIP-Kanäle als aktiv geführt werden, die seit langem nicht mehr in Benutzung sind. Das äußert sich bei der Verwendung von BLF dann z.B. darin, dass ein bestimmter Teilnehmer laut den Partnertasten als aktiv dargestellt wird, obwohl er gar nicht telefoniert.

Diese hängenden SIP-Kanäle können aus dem Asterisk-CLI heraus beendet werden.

Beispiel-Problem

Bei allen Telefonen mit aktiven Partnertasten (BLF) wird der Teilnehmer mit der Nummer 123 als belegt gekennzeichnet, obwohl dieser definitiv nicht telefoniert.

Lösung

Welchen Status eine bestimmte Extension im BLF hat, lässt sich mit folgendem Befehl ermitteln:

asterisk*CLI> sip show subscriptions

Wenn hier für eine Extension der Status „InUse“ aufgeführt wird, obwohl mit dieser Extension gerade nicht telefoniert wird, ist aus irgendwelchen Gründen ein Kanal im Asterisk nicht ordnungsgemäß beendet worden.Dieser Kanal kann aus dem CLI heraus beendet werden.

Folgendes Kommando liefert die aktuell als aktiv geltenden Kanäle:

asterisk*CLI> show channels

Die erste Spalte zeigt den aktivel Channel-Namen. Für unser Beispiel (SIP Extension 123) interessiert uns hier der Channel-Name, der mit „SIP/123“ beginnt, also z.B. „SIP/123-b14a“.

Dieser Kanal kann dann mit folgendem Kommando aus dem CLI heraus beendet werden:

asterisk*CLI> soft hangup SIP/123-b14a

Danach sollten auch die Partnertasten wieder den richtigen Status zeigen.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwölf + vier =