Springe zum Inhalt

2 Berater online

SoftEd Blog – Aktuelle Fach­beiträge rund um die IT

Cloud-Kolumne
· · Thema: Digitalisierung

Cloud Kolumne: Die IT ist kein Selbstzweck

Autor Ulf Riechen ist Infrastructure Architect bei SoftEd Systems

Die Modernisierung der IT hat sich zum wichtigsten Grund für den Einsatz von Cloud Services entwickelt. Die Cloud spielt im Rahmen der Digitalisierung die Hauptrolle, wenn es um die technologische Basis für den Wandel und neu entwickelte Geschäftsmodelle geht.

Welche Ausrede haben Sie, um in der Zukunft nicht auf Cloud-Technologien zu setzen? Die Bedeutung der IT nimmt in unserem Zeitalter der „Digitalisierung“ kontinuierlich zu. Das „Vorhalten“ einer guten IT wird zum Wettbewerbsfaktor. Dabei wird die Technik selbst immer leistungsfähiger, die IT-Infrastrukturen werden immer komplexer und die IT-Abteilung muss immer mehr leisten. Das Verhältnis zwischen eigentlichem Unternehmenszweck und IT-Aufwendungen verschiebt sich, wenn wir nicht gegensteuern: Wir müssen den Aufwand zum Betrieb der IT senken. Dies gelingt mit Standardisierung. Aber müssen wir denn diese standardisierten IT-Dienste überhaupt selbst durch eine eigene IT-Abteilung liefern? Das kann doch ein auf diese Dienste spezialisierter Anbieter viel besser und günstiger erledigen – und schon sind wir in der Cloud.

Und nun kommt das Standard-Argument: „Cloud ist doch unsicher.“ Wirklich? Ist der Bastel-Typ im Keller wirklich verlässlicher als ein zertifizierter Dienstleister mit ITIL-Prozessen? Ist die Vertraulichkeit eines frustrierten Mitarbeiters höher als die eines Dienstleisters, der seinen guten Ruf zu verlieren hat? Kann sich ein Unternehmen eine Geo-Redundanz leisten, die man beim Cloud-Anbieter einfach als Option anklickt? „Ja aber die NSA“ – auch das ist kein Argument mehr, seit es beispielsweise Office 365 und Azure als Dienstleistung aus Deutschland gibt.

Die IT-Abteilung muss umdenken: IT ist kein Selbstzweck. Der Fokus muss auf dem eigentlichen Unternehmenszweck liegen. Die wirklichen Anforderungen der Anwender sind zu analysieren, die Geschäftsprozesse müssen unterstützt werden. Und dann wird der ökonomisch beste Anbieter ausgewählt: weiterhin eigene Technik oder eben Cloud.

 

  Workshop: Cloud Computing – Konzepte, Planung, Praxis (1 Tag)

Hier erhalten Sie einen Überblick zu Produkten und Strategien der großen Anbieter (Microsoft, Amazon, Google, VMware) sowie Infos darüber, was Sie bei Cloud-Projekten beachten müssen.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − 15 =